Home
Physikalische Effekte
Formgedächtnis von Metallen
  1. Selbstentfaltende räumliche Strukturen, z.B. Faltantennen an Satelliten (Einweg-Gedächtnis)
  2. Thermomechanische Antriebe und Aktoren (Zwei-Weg-Gedächtnis)
  3. Thermomechanische Energiewandler, Vorrichtungen zur Nutzung der Prozesswärme
  4. Orthopädische Geräte
  5. Kraft- und Druckerzeugung
  6. Hochsichere schweisslose Rohrverbindungen
  7. Dämpfer auf der Basis einer sehr hohen inneren Materialdämpfung
  8. Federelemente mit einer anomalen Kennlinie: nahezu konstante Federkraft bei quasielastischen Verformungen
  9. Erzeugung von Schockwellen bei einer schlagartigen Wiederherstellung der Form
  10. Sensortechnik, Änderung physikalischer Parameter: elektrischer Widerstand, Wärmeaufnahmefähigkeit u.a.
TIPP: